ganzer Bildausschnit
ganzer Bildausschnit
Deutsch

|

English
Icon Kontakt
Kontakt
Icon Antrag
Antrag

Präambel des Stifters

Präambel


dritte Welt – Hier!

Über uns
Antragstellung
   
   

Antrag und Abwicklung


Die Antragstellung


Die Anträge sollen schriftlich bis zum 30. November des Jahres im Büro der Stiftung vorliegen. Ist dies der Fall, erfolgt spätestens im Januar ein Bescheid. Über den Antrag wird von uns an Hand der Förderkriterien und nach unseren finanziellen Möglichkeiten entschieden. Bitte beantragen Sie Fördermittel nur für so viele Teilnehmende, wie auch wirklich reisen werden und nicht „sicherheitshalber“ noch ein paar mehr. Denn das würde unsere Planung erheblich erschweren. Für den Fall, dass es dann doch mehr Teilnehmende werden sollten, können Sie für diese auch später noch Fördermittel beantragen.

Das Antragsformular kann beim Stiftungsbüro als Ausdruck angefordert oder hier (zum selbst ausdrucken) herunter geladen werden.

weiter   PDF Antragsformular


Anmeldungen und Flugbuchungen


Alle Buchungen für Afacan aus Deutschland laufen über Gençtur Berlin (Adresse unten). Sobald Sie Ihre Förderzusage bekommen haben, können Sie sich dort für Ihren Aufenthalt in Afacan anmelden und den Termin festmachen.

Gençtur Berlin empfehlen wir Ihnen auch sehr für Ihre Flugbuchungen. Seit Jahrzehnten machen sie zuverlässig die Flugbuchungen für unsere Gruppen, sie können sich auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse einstellen und Sie mit wertvollen Tipps und Infos für Ihre Reise versorgen.

Gençtur Berlin
c/o Reisebüro Özdemir
Kottbusser Straße 2
10999 Berlin
fon 030 85 72 64 12/3/4
fax 030 85 72 64 15
genctur-berlin@t-online.de


Abrechnung


In der Regel übernimmt  die Stiftung die Bezahlung für Ihre Flugkosten, sobald die Rechnung des Reisebüros oder der Fluggesellschaft vorliegt. Sollte die Summe der bewilligten Förderung die der Flugkosten übersteigen, wird die Differenz nach Absprache mit dem Büro von Umverteilen! vor der Reise auf das Konto überwiesen, das Sie uns angegeben haben.

Die Abrechnung erfolgt ebenfalls über das Stiftungsbüro, sie soll zeitnah – nach Abschluss der Begegnungsreise – erfolgen und mit dem Nachweis über die Verwendung der Fördermittel auch einen aussagekräftigen Bericht über die Reise-Erfahrungen der BetreuerInnen sowie der Kinder und Jugendlichen beinhalten.

Siehe hierzu auch den Menüpunkt Auswertung sowie

weiter   PDF Auswertung und Dokumentation





nach oben